Die 3 Doshas des Ayurveda – Vata, Pitta und Kapha

die 5 Elemente
Foto:Canva

Der Ayurveda ist der älteste uns überlieferte Wissensschatz, der in den heiligen Veden bereits vor über 5000 Jahren niedergeschrieben wurde.

Ayurveda ist ein Wort aus dem Sanskrit und bedeutet „die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben“.

Er gilt als die Urmutter der gesamten Naturheilkunde.

Die ayurvedische Lehre beruht auf einer ganzheitlichen Denkweise und definiert Gesundheit als ein harmonisches Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele im Einklang mit der Natur.

So kennt der Ayurveda sowohl vorbeugende (präventive) als auch heilende (kurative) Methoden.

Die 3 Doshas des Ayurveda

Im ayurvedischen Verständnis bestehen alle Menschen, Tiere, Pflanzen und alle anderen Dinge in unserem Kosmos aus den gleichen Grundbausteinen, den 5 Elementen: Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde.

So verfügt jeder Mensch von Geburt an über eine individuelle Zusammensetzung der drei Bioenergien, den sogenannten Doshas, die sich aus den jeweiligen Elementen zusammensetzen.

Diese ganz individuelle Zusammensetzung prägt die einzigartige, körperliche Erscheinung, die charakterlichen Eigenschaften und die Krankheitsneigung.

Befinden sich die Doshas im Gleichgewicht, ist der Mensch gesund, widerstandsfähig und glücklich.

Sind sie aber gestört, entstehen physische und psychische Beschwerden aller Art.

blühender Löwenzahn im Wind, Symbol für das Vata Dosha
Foto:Canva

Vata – das Prinzip der Bewegung

Die Elemente Luft und Äther werden dem Vata Dosha zugeordnet und sie bestimmen das Bewegungsprinzip in unserem Körper.

Zu den wichtigsten Funktionen, die von Vata gesteuert werden gehören z.B. die Atmung, der Herzrhythmus, die Darmtätigkeit, der Bewegungsapparat, das Immunsystem und das Nervensystem.

Die Eigenschaften, die Vata zugeordnet werden sind: kalt, bitter, rau und trocken.

Lagerfeuer, Prinzip des Pitta Dosha
Foto:Canva

Pitta – das Prinzip der Umwandlung

Die Elemente Feuer und (ein wenig) Wasser werden dem Pitta Dosha zugeordnet und sie bestimmen das Umwandlungsprinzip auf körperlicher und geistiger Ebene.

Zu den wichtigsten körperlichen Pitta Funktionen gehören die Verdauung, der Stoffwechsel und der Hormonhaushalt. Intelligenz, Hunger und Durst gehören zu der geistigen Ebene, auf der Pitta wirkt.

Die Eigenschaften, die Pitta zugeordnet werden, sind: heiß, sauer, scharf und flüssig.

Blätter in Erde gepflanzt, Symbol für das Kapha Dosha
Foto:Canva

Kapha – das Prinzip der Struktur

Die Elemente Erde und Wasser werden dem Kapha Dosha zugeordnet und sie bestimmen das Prinzip der Struktur und der Stabilität im Organismus.

Diese beiden Elemente schenken dem Körper Ruhe und Ausdauer, welches zu den wichtigsten Kapha Funktionen zählt.

Die Eigenschaften, die Kapha zugeordnet werden sind: fest, kalt, schleimig und süß.

Die Prinzipien des Ayurveda gelten weltweit und sind überall einsetzbar.

Heute findet dieses heilende Wissen seinen Weg in die unterschiedlichsten Kulturen, denn mittlerweile tauschen sich weltweit Ayurveda Gelehrte und ihre Schüler aus.

Gesundheit, persönliche Fitness und zunehmende Achtsamkeit gehören zu den großen Trends unserer Zeit. Der Ayurveda bietet für all diese Bedürfnisse Lösungen an, die jahrtausendelang erfolgreich eingesetzt wurden.

So erlebt das alte Wissen eine neue Blütezeit und wird gerade hier in unserer westlichen Welt wiederentdeckt.

Die Bereitschaft Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und somit einen wesentlichen Beitrag zum therapeutischen Erfolg beizutragen, zahlt sich hierbei aus.

Eine erhöhte Leistungsfähigkeit, ein reduziertes Erkrankungsrisiko und ein Verjüngungs- und anti Aging Effekt sind der Lohn für den persönlichen Einsatz.

Sonnenlicht zwischen Bäumen, Ayurveda im Einklang mit der Natur
Foto:Canva

Ayurveda heute

In all den Jahren wurde die Ayurveda Weisheit von Generation zu Generation weitergegeben. Unsere Körperabläufe haben sich seit dem Ursprung des Ayurveda kaum verändert, sind jedoch dem ständigen Wandel der Zeit unterworfen.

Die klassischen Schriften gelten auch heute noch als Vorlage, bedürfen jedoch einer modernen Interpretation und verlangen somit eine einfühlsame Anpassung.

Der Ayurveda bietet jedem die Basis, seine eigene Konstitution zu erkennen, danach zu leben und so seine Gesundheit zu erhalten und sich Gutes zu tun.