Kichari – ayurvedischer Mungbohnen Eintopf

Kichari

Was ist Kichari?

Kichari, ein leicht verdaulicher Eintopf auf Mungbohnen und Reis ist DER Klassiker der ayurvedischen Küche. Und zwar besonders wenn es um Detox und Entlastung des Verdauungstrakts geht.

Dazu verwendet man grüne oder geschälte gelbe Mungbohnen, die über Nacht zusammen mit dem Reis eingeweicht werden. Optimalerweise wird Basmatireis dazu verwendet, der auch als besonders leicht verdaulich gilt. 

Kichari Rezepte sind sehr vielfältig und werden häufig mit verschiedenen Gemüsen zusammen gegart. Das Gemüse kann aber auch in einem Extra Topf gegart und erst später mit angerichtet werden.

 
Kichari - Mungbohnen und Reis

Warum wird  Kichari im Ayurveda so gerne eingesetzt?

  • es stärkt das Verdauungsfeuer (Agni)
  • es wirkt ausgleichend auf alle Doshas
  • es stärkt die körpereigenen Heilkräfte
  • es ist leicht verdaulich
Kichari Gewürze

Kichari – mein Grundrezept – Zutaten

(für 1 Person)

  • 1/2 Tasse Mungbohnen
  • 1/2 Tasse Basmatireis
  • 1 EL Ghee oder Kokosöl
  • 1/4 TL Fenchel
  • 1/4 TL Koriander
  • 1 TL frischer Ingwer, geschält und fein gehackt oder 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1 MS Asafoetida
  • 1/2 TL Kurkuma

Zubereitung

  1. Die Mungbohnen und den Reis über Nacht einweichen.
  2. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen und Mundbohnen und Reis mit der doppelten Menge Wasser ca.40-45 Minuten kochen.
  3. Die gelben Mungbohnen zerfallen dabei mehr als die Grünen und werden sehr breiig.
  4. Fenchel und Koriander in einem Mörser zerstoßen.
  5. In einer kleinen Pfanne das Ghee oder Kokosöl erhitzen.
  6. Ingwer und Gewürze (bis auf das Kurkuma dazugeben und unter Rühren kurz rösten, bis sich der Geruch der Gewürze in der Küche ausbreitet. Zum Schluss das Kurkuma dazugeben und noch kurz mitrösten.
  7. Die Gewürzmischung mit unter den Eintopf rühren.
  8. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Pin Dir das Rezept für später!
Kichari Pinterest Pin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.